Ihre Fachbuchhandlung im Herzen Kassels seit 1818
Ihre Fachbuchhandlung im Herzen Kassels seit 1818
Warenkorb
119,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Bürgerliches Gesetzbuch Palandt

mit Nebengesetzen insbesondere mit Einführungsgesetz (Auszug) einschließlich Rom I-, Rom II und Rom III-Verordnungen sowie EU-Güterrechtsverordnungen, Haager Unterhaltsprotokoll und EU-Erbrechtsverordnung, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (Auszug), Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz, Unterlassungsklagengesetz (PalHome), Produkthaftungsgesetz, Erbbaurechtsgesetz, Wohnungseigentumsgesetz, Versorgungsausgleichsgesetz, Lebenspartnerschaftsgesetz (PalHome), Gewaltschutzgesetz

 

80., neubearbeitete Auflage. 2021. Buch. XXXVII, 3216 S.

Mit Beiblatt 'Benutzungshinweise zur 80. Auflage (1 S.).

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-75380-0

Stand: Redaktionsschluss: 15. Oktober 2020

 

Grundversorgung BGB – Der Palandt in 80. Auflage.
Schon mit ausführlicher Kommentierung des neuen WEG
Die grundlegend aktualisierte 80. Auflage bietet bereits eine umfassende Erläuterung der am 1.12.2020 in Kraft tretenden WEG-Reform. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den Neuerungen anlässlich der COVID-19-Pandemie u.a. im Leistungsstörungs-, Kredit-, Miet-, Arbeits-, Bauvertrags-, Gesellschafts- Reiserecht und Art. 240 EGBGB. 
Außerdem kommentiert sind die Änderungen in den Gesetzen
  • zur Verlängerung des Betrachtungszeitraums bei der ortsüblichen Vergleichsmiete
  • zur Nachschärfung der Mietpreisbremse sowie zum »Berliner Mietendeckel«
  • über die Verteilung der Maklerkosten beim Kauf von Wohnungen und Einfamilienhäusern
  • zur Stiefkindadoption
  • zum Angehörigen-Entlastungsgesetz
  • zur Änderung des EG-Verbraucherschutzdurchsetzungsgesetzes.
Wie gewohnt prüft das renommierte Autorenteam alle praxisrelevanten Entscheidungen zum BGB – jährlich rund 5000 – und arbeitet die Änderungen entsprechend ein.

Die Rechtssicherheit im BGB
  • das gesamte BGB in einem Band
  • hohe Aktualität (Stand 15.10.2020)
  • prägnante Erläuterung
  • zuverlässig bis ins Detail

Das Rundum-sorglos-Paket
Wie kaum ein anderer Kommentar arbeitet der Palandt aus der oft unüberschaubaren Stofffülle sämtliche relevanten Informationen heraus und liefert klare, rechtsprechungsorientierte Antworten. Damit präsentiert sich der Kommentar als eines der aktuellsten und praxisrelevantesten Werke zum BGB.


Mehr anzeigen >>


Bürgerliches Gesetzbuch Palandt

119,00inkl. MwSt.

mit Nebengesetzen insbesondere mit Einführungsgesetz (Auszug) einschließlich Rom I-, Rom II und Rom III-Verordnungen sowie EU-Güterrechtsverordnungen, Haager Unterhaltsprotokoll und EU-Erbrechtsverordnung, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (Auszug), Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz, Unterlassungsklagengesetz (PalHome), Produkthaftungsgesetz, Erbbaurechtsgesetz, Wohnungseigentumsgesetz, Versorgungsausgleichsgesetz, Lebenspartnerschaftsgesetz (PalHome), Gewaltschutzgesetz

 

80., neubearbeitete Auflage. 2021. Buch. XXXVII, 3216 S.

Mit Beiblatt 'Benutzungshinweise zur 80. Auflage (1 S.).

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-75380-0

Stand: Redaktionsschluss: 15. Oktober 2020

 

Grundversorgung BGB – Der Palandt in 80. Auflage.
Schon mit ausführlicher Kommentierung des neuen WEG
Die grundlegend aktualisierte 80. Auflage bietet bereits eine umfassende Erläuterung der am 1.12.2020 in Kraft tretenden WEG-Reform. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den Neuerungen anlässlich der COVID-19-Pandemie u.a. im Leistungsstörungs-, Kredit-, Miet-, Arbeits-, Bauvertrags-, Gesellschafts- Reiserecht und Art. 240 EGBGB. 
Außerdem kommentiert sind die Änderungen in den Gesetzen
  • zur Verlängerung des Betrachtungszeitraums bei der ortsüblichen Vergleichsmiete
  • zur Nachschärfung der Mietpreisbremse sowie zum »Berliner Mietendeckel«
  • über die Verteilung der Maklerkosten beim Kauf von Wohnungen und Einfamilienhäusern
  • zur Stiefkindadoption
  • zum Angehörigen-Entlastungsgesetz
  • zur Änderung des EG-Verbraucherschutzdurchsetzungsgesetzes.
Wie gewohnt prüft das renommierte Autorenteam alle praxisrelevanten Entscheidungen zum BGB – jährlich rund 5000 – und arbeitet die Änderungen entsprechend ein.

Die Rechtssicherheit im BGB
  • das gesamte BGB in einem Band
  • hohe Aktualität (Stand 15.10.2020)
  • prägnante Erläuterung
  • zuverlässig bis ins Detail

Das Rundum-sorglos-Paket
Wie kaum ein anderer Kommentar arbeitet der Palandt aus der oft unüberschaubaren Stofffülle sämtliche relevanten Informationen heraus und liefert klare, rechtsprechungsorientierte Antworten. Damit präsentiert sich der Kommentar als eines der aktuellsten und praxisrelevantesten Werke zum BGB.



Mehr anzeigen >>


69,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Bürgerliches Gesetzbuch BGB Jauernig

mit Rom-I-, Rom-II-VO, Rom-III-VO, EuUnthVO/HUntProt und EuErbVO

 

18. Auflage 2021. Buch. XLIX, 2831 S. Hardcover (In Leinen).

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-75772-3

 

Der griffige BGB-Kommentar: prägnant und stringent.
KONZENTRATION AUF DAS WESENTLICHE
  • klare Systematik
  • sprachliche Präzision
  • dogmatische Stringenz
  • praxisgerechte Auswertung der maßgeblichen Rechtsprechung
Höchste Qualität zum fairen Preis
Der kompakte BGB-Kommentar beantwortet zuverlässig alle wesentlichen Fragen des Bürgerlichen Rechts. Durch weiterführende Hinweise ermöglicht er Ihnen zudem eine vertiefende Beschäftigung mit speziellen Rechtsfragen. Der Kommentar überzeugt durch seine klare Systematik und die praxisgerechte Auswertung der Rechtsprechung.
Mit Blick aufs Internationale
Der »Jauernig« erläutert außerdem die für das Internationale Privatrecht zentralen EU-Verordnungen Rom I-III sowie die EuUnthVO/HUntProt und die EuErbVO in ihren Grundzügen.
Die Neuauflage
wurde umfassend überarbeitet und aktualisiert. Dazu wurde insbesondere die aktuelle Rechtsprechung eingearbeitet. Außerdem waren mehrere Änderungen des BGB zu berücksichtigen, u.a. durch
  • das Umsetzungsgesetz zur gleichgeschlechtlichen Ehe
  • das G zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie vom 27.3.2020 sowie
  • das G über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser.

Mehr anzeigen >>


Bürgerliches Gesetzbuch BGB Jauernig

69,00inkl. MwSt.

mit Rom-I-, Rom-II-VO, Rom-III-VO, EuUnthVO/HUntProt und EuErbVO

 

18. Auflage 2021. Buch. XLIX, 2831 S. Hardcover (In Leinen).

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-75772-3

 

Der griffige BGB-Kommentar: prägnant und stringent.
KONZENTRATION AUF DAS WESENTLICHE
  • klare Systematik
  • sprachliche Präzision
  • dogmatische Stringenz
  • praxisgerechte Auswertung der maßgeblichen Rechtsprechung
Höchste Qualität zum fairen Preis
Der kompakte BGB-Kommentar beantwortet zuverlässig alle wesentlichen Fragen des Bürgerlichen Rechts. Durch weiterführende Hinweise ermöglicht er Ihnen zudem eine vertiefende Beschäftigung mit speziellen Rechtsfragen. Der Kommentar überzeugt durch seine klare Systematik und die praxisgerechte Auswertung der Rechtsprechung.
Mit Blick aufs Internationale
Der »Jauernig« erläutert außerdem die für das Internationale Privatrecht zentralen EU-Verordnungen Rom I-III sowie die EuUnthVO/HUntProt und die EuErbVO in ihren Grundzügen.
Die Neuauflage
wurde umfassend überarbeitet und aktualisiert. Dazu wurde insbesondere die aktuelle Rechtsprechung eingearbeitet. Außerdem waren mehrere Änderungen des BGB zu berücksichtigen, u.a. durch
  • das Umsetzungsgesetz zur gleichgeschlechtlichen Ehe
  • das G zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie vom 27.3.2020 sowie
  • das G über die Verteilung der Maklerkosten bei der Vermittlung von Kaufverträgen über Wohnungen und Einfamilienhäuser.

Mehr anzeigen >>


69,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Bürgerliches Gesetzbuch: BGB Schulze

Schulze / Dörner / Ebert u.a.

 

Handkommentar

 

 

 

10. Auflage. 2019. Buch. 3112 S. Mit Online-Zugang. Hardcover

 

Nomos. ISBN 978-3-8487-5165-5


 Mit dem Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts, zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung, zur Stärkung des zivilprozessualen Rechtsschutzes u.a. (§§ 650a–650h) und dem Dritten Gesetz zur Änderung reiserechtlicher Vorschriften (§§ 651a bis 651y BGB ) hat der Gesetzgeber in kaum 12 Monaten 140 Vorschriften des BGB geändert, darunter knapp 50 neue Vorschriften neu eingefügt und damit einer teilweise gewachsenen, teilweise rasant veränderten Rechtswirklichkeit Rechnung getragen. Im Umfeld der Reformen, insbesondere im Recht der Schuldverhältnisse, finden zahlreiche Detailänderungen statt – für die Rechtsanwender in Anwaltschaft und Justiz eine stetige Herausforderung.

Die 10. Auflage berücksichtigt alle Änderungen, die sich für Vertragsgestaltung und Prozess aus den Neuregelungen ergeben, etwa

  • durch das neue Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts (seit 1.1.2018) geänderte Widerspruchsfristen in den neu eingeführten Verbraucherbauverträgen, Neuregelungen zur Nacherfüllung bei Einbau mangelhafter Sachen sowie des Rückgriffs auf den Verkäufer neu hergestellter Sachen
  • durch die Reiserechtsreform (seit 1.7.2018) eingeführte verlängerte Mängelrügefristen und die jetzt zulässigen nachträglichen Preiserhöhungen

Als weitere wichtige Gesetzesänderungen sind u.a. berücksichtigt:

  • die Einführung eines Anspruchs auf Hinterbliebenengeld, mit dem Angehörigen beispielsweise bei Unfällen Getöteter eine angemessene Geldentschädigung zugesprochen wird
  • die Umsetzung der Zweiten ZahlungsdiensteRL in den § 675c bis 676c BGB mit der Verbesserung der Sicherheit bei der Zahlungsabwicklung, verbesserten Rechtsstellung des Zahlers bei nicht autorisierten Zahlungsvorgängen und dem bedingungslosen Erstattungsrecht bei Lastschriften
  • zahlreiche Änderungen im Familienrecht durch die Gesetze zur Bekämpfung von Kinderehen, die Regelung des Rechts auf Kenntnis der Abstammung bei heterologer Insemination, zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht und zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts
  • Im Familienrecht und Betreuungsrecht standen mit dem Genehmigungsvorbehalt für freiheitsentziehende Maßnahmen bei Kindern und den materiellen Zulässigkeitsvoraussetzungen von ärztlichen Zwangsmaßnahmen freiheitsbeschränkende Eingriffe im Fokus der Gesetzgebung

Alle wichtigen Regelungen rund um das BGB werden mitkommentiert:
AGG, Preisklauselgesetz, Gewaltschutzgesetz, Versorgungsausgleichsgesetz, Vormünder- und Betreuervergütungsgesetz, Internationales Privatrecht des EGBGB, Rom-VOen

Internationale Verträge wie das Übereinkommen über das auf Unterhaltspflichten anzuwendende Recht (HUP), über die Zuständigkeit der Behörden und das anzuwendende Recht auf dem Gebiet des Schutzes von Minderjährigen (MSA), über die zivilrechtlichen Aspekte internationaler Kindesentführung sowie das Haager Übereinkommen über das auf die Form letztwilliger Verfügungen anzuwendende Recht sind ebenfalls enthalten.

Mit Online Zugang inklusive sämtlicher zitierter Entscheidungen und Gesetze!

Mehr anzeigen >>


Bürgerliches Gesetzbuch: BGB Schulze

69,00inkl. MwSt.

Schulze / Dörner / Ebert u.a.

 

Handkommentar

 

 

 

10. Auflage. 2019. Buch. 3112 S. Mit Online-Zugang. Hardcover

 

Nomos. ISBN 978-3-8487-5165-5


 Mit dem Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts, zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung, zur Stärkung des zivilprozessualen Rechtsschutzes u.a. (§§ 650a–650h) und dem Dritten Gesetz zur Änderung reiserechtlicher Vorschriften (§§ 651a bis 651y BGB ) hat der Gesetzgeber in kaum 12 Monaten 140 Vorschriften des BGB geändert, darunter knapp 50 neue Vorschriften neu eingefügt und damit einer teilweise gewachsenen, teilweise rasant veränderten Rechtswirklichkeit Rechnung getragen. Im Umfeld der Reformen, insbesondere im Recht der Schuldverhältnisse, finden zahlreiche Detailänderungen statt – für die Rechtsanwender in Anwaltschaft und Justiz eine stetige Herausforderung.

Die 10. Auflage berücksichtigt alle Änderungen, die sich für Vertragsgestaltung und Prozess aus den Neuregelungen ergeben, etwa

  • durch das neue Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts (seit 1.1.2018) geänderte Widerspruchsfristen in den neu eingeführten Verbraucherbauverträgen, Neuregelungen zur Nacherfüllung bei Einbau mangelhafter Sachen sowie des Rückgriffs auf den Verkäufer neu hergestellter Sachen
  • durch die Reiserechtsreform (seit 1.7.2018) eingeführte verlängerte Mängelrügefristen und die jetzt zulässigen nachträglichen Preiserhöhungen

Als weitere wichtige Gesetzesänderungen sind u.a. berücksichtigt:

  • die Einführung eines Anspruchs auf Hinterbliebenengeld, mit dem Angehörigen beispielsweise bei Unfällen Getöteter eine angemessene Geldentschädigung zugesprochen wird
  • die Umsetzung der Zweiten ZahlungsdiensteRL in den § 675c bis 676c BGB mit der Verbesserung der Sicherheit bei der Zahlungsabwicklung, verbesserten Rechtsstellung des Zahlers bei nicht autorisierten Zahlungsvorgängen und dem bedingungslosen Erstattungsrecht bei Lastschriften
  • zahlreiche Änderungen im Familienrecht durch die Gesetze zur Bekämpfung von Kinderehen, die Regelung des Rechts auf Kenntnis der Abstammung bei heterologer Insemination, zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht und zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts
  • Im Familienrecht und Betreuungsrecht standen mit dem Genehmigungsvorbehalt für freiheitsentziehende Maßnahmen bei Kindern und den materiellen Zulässigkeitsvoraussetzungen von ärztlichen Zwangsmaßnahmen freiheitsbeschränkende Eingriffe im Fokus der Gesetzgebung

Alle wichtigen Regelungen rund um das BGB werden mitkommentiert:
AGG, Preisklauselgesetz, Gewaltschutzgesetz, Versorgungsausgleichsgesetz, Vormünder- und Betreuervergütungsgesetz, Internationales Privatrecht des EGBGB, Rom-VOen

Internationale Verträge wie das Übereinkommen über das auf Unterhaltspflichten anzuwendende Recht (HUP), über die Zuständigkeit der Behörden und das anzuwendende Recht auf dem Gebiet des Schutzes von Minderjährigen (MSA), über die zivilrechtlichen Aspekte internationaler Kindesentführung sowie das Haager Übereinkommen über das auf die Form letztwilliger Verfügungen anzuwendende Recht sind ebenfalls enthalten.

Mit Online Zugang inklusive sämtlicher zitierter Entscheidungen und Gesetze!


Mehr anzeigen >>


3.423,00
ca. Preis / inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch

Erscheint vsl. März 2021

 

Gesamtabnahmepreis

 

Gesamtwerk in 14 Bänden (Bände 1-13 und Sonderband 8a)

 

8. Auflage. Buch. Rund 32000 S. Hardcover (In Leinen)

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-72600-2

 

Der Münchener Kommentar vereint das Bürgerliche Recht mit den wichtigen Nebengesetzen in einer geschlossenen, aufeinander aufbauenden Darstellung. Der einheitliche systematische Aufbau aller Kommentierungen, jeweils beginnend mit dem Normzweck, und viele Querverweise erhöhen den Praxisnutzen des Großwerkes. Wer vertiefte Informationen, die neueste Rechtsprechung und die dazu erschienene Literatur einschließlich der Hintergründe benötigt, kurz, "wer es genau wissen will", wird gerne immer wieder auf den Münchener Kommentar zum BGB zurückgreifen.
Infolgedessen erhöht sich die Zahl der Bände von 12 auf 13. Damit haben wir die Möglichkeit auch alle neu hinzugekommenen Vorschriften in aller Ausführlichkeit zu kommentieren.
Band 2 behandelt die §§ 241-310 BGB und aktualisiert damit den ersten Teil des praxiswichtigen Allgemeinen Schuldrechts. In der 8. Auflage wird der bisherige Band 2 zum Allgemeinen Schuldrecht zur leichteren Handhabung in zwei Bände geteilt. Dadurch erhöht sich die Zahl der Bände, jedoch nicht der Seitenumfang für das Gesamtwerk.

Vorteile auf einen Blick

  • hoher Praxisnutzen
  • wissenschaftliche Reputation
  • verlässliche Zitatquelle

 

Gesamtwerk:

Band 1: Allgemeiner Teil §§ 1-240, Allgemeines Persönlichkeitsrecht (Allg. PersR), AGG, 978-3-406-72601-9

Band 2: Schuldrecht Allgemeiner Teil I, 978-3-406-72602-6

Band 3: Schuldrecht Allgemeiner Teil II (§§ 311-432), 978-3-406-72603-3

Band 4: Schuldrecht, Besonderer Teil I §§ 433-534, Finanzierungsleasing, CISG, 978-3-406-72604-0

Band 5: Schuldrecht - Besonderer Teil II, 978-3-406-72605-7

Band 6: Schuldrecht Besonderer Teil III (§§ 631-704), 978-3-406-72606-4

Band 7: Schuldrecht Besonderer Teil IV, 978-3-406-72607-1

Band 8: Sachenrecht, 978-3-406-72608-8

Band 9: Familienrecht I, 978-3-406-72609-5

Band 10: Familienrecht II, §§ 1589-1921, VBVG, SGB VIII, 978-3-406-72610-1

Band 11: Erbrecht, §§ 1922-2385, §§ 27-35 BeurkG, 978-3-406-72611-8

Band 12: Internationales Privatrecht I, Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche (Art. 1-48), 978-3-406-72612-5

Band 13: Internationales Privatrecht II, Internationales Wirtschaftsrecht, Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche (Art. 50-253), 978-3-406-72613-2

Mehr anzeigen >>


Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch

3.423,00ca. Preis / inkl. MwSt.

Erscheint vsl. März 2021

 

Gesamtabnahmepreis

 

Gesamtwerk in 14 Bänden (Bände 1-13 und Sonderband 8a)

 

8. Auflage. Buch. Rund 32000 S. Hardcover (In Leinen)

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-72600-2

 

Der Münchener Kommentar vereint das Bürgerliche Recht mit den wichtigen Nebengesetzen in einer geschlossenen, aufeinander aufbauenden Darstellung. Der einheitliche systematische Aufbau aller Kommentierungen, jeweils beginnend mit dem Normzweck, und viele Querverweise erhöhen den Praxisnutzen des Großwerkes. Wer vertiefte Informationen, die neueste Rechtsprechung und die dazu erschienene Literatur einschließlich der Hintergründe benötigt, kurz, "wer es genau wissen will", wird gerne immer wieder auf den Münchener Kommentar zum BGB zurückgreifen.
Infolgedessen erhöht sich die Zahl der Bände von 12 auf 13. Damit haben wir die Möglichkeit auch alle neu hinzugekommenen Vorschriften in aller Ausführlichkeit zu kommentieren.
Band 2 behandelt die §§ 241-310 BGB und aktualisiert damit den ersten Teil des praxiswichtigen Allgemeinen Schuldrechts. In der 8. Auflage wird der bisherige Band 2 zum Allgemeinen Schuldrecht zur leichteren Handhabung in zwei Bände geteilt. Dadurch erhöht sich die Zahl der Bände, jedoch nicht der Seitenumfang für das Gesamtwerk.

Vorteile auf einen Blick

  • hoher Praxisnutzen
  • wissenschaftliche Reputation
  • verlässliche Zitatquelle

 

Gesamtwerk:

Band 1: Allgemeiner Teil §§ 1-240, Allgemeines Persönlichkeitsrecht (Allg. PersR), AGG, 978-3-406-72601-9

Band 2: Schuldrecht Allgemeiner Teil I, 978-3-406-72602-6

Band 3: Schuldrecht Allgemeiner Teil II (§§ 311-432), 978-3-406-72603-3

Band 4: Schuldrecht, Besonderer Teil I §§ 433-534, Finanzierungsleasing, CISG, 978-3-406-72604-0

Band 5: Schuldrecht - Besonderer Teil II, 978-3-406-72605-7

Band 6: Schuldrecht Besonderer Teil III (§§ 631-704), 978-3-406-72606-4

Band 7: Schuldrecht Besonderer Teil IV, 978-3-406-72607-1

Band 8: Sachenrecht, 978-3-406-72608-8

Band 9: Familienrecht I, 978-3-406-72609-5

Band 10: Familienrecht II, §§ 1589-1921, VBVG, SGB VIII, 978-3-406-72610-1

Band 11: Erbrecht, §§ 1922-2385, §§ 27-35 BeurkG, 978-3-406-72611-8

Band 12: Internationales Privatrecht I, Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche (Art. 1-48), 978-3-406-72612-5

Band 13: Internationales Privatrecht II, Internationales Wirtschaftsrecht, Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche (Art. 50-253), 978-3-406-72613-2


Mehr anzeigen >>


169,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Zivilprozessordnung: ZPO Baumbach - ab Oktober 2018

Baumbach / Lauterbach / Hartmann / Anders / Gehle

 

mit GVG und anderen Nebengesetzen

 

79. Auflage. 2021. Buch. XX, 3053 S. Hardcover (In Leinen).

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-75500-2


Von Ablehnungsgesuch bis Zustellung: Die ganze ZPO in einem Band.
Der Standardkommentar
zur ZPO erscheint jährlich neu und unterrichtet unvergleichlich aktuell und stets zuverlässig über das geltende Recht. Die einheitliche Systematik der Erläuterungen und die zahlreichen ABC-Reihen führen rasch zur gesuchten Auskunft.
Die 79. Auflage
umfasst neben der umfangreichen neuen Rechtsprechung und Literatur insbesondere die Einarbeitung des Gesetzes zur Änderung datenschutzrechtlicher Bestimmungen und des Gesetzes zur Regelung der Wertgrenze für die Nichtzulassungsbeschwerde mit den Auswirkungen auf die ZPO und GVG sowie deren Einführungsgesetze. 
Prägend für das Jahr 2020 sind auch zahlreiche Gesetze zur Bekämpfung oder Eindämmung der COVID-19-Epidemie, die zwar keine direkten ZPO-Änderungen beinhalten, aber für die Rechtsanwendung der ZPO besondere Bedeutung haben. Alle gesetzlichen Änderungen werden auch beeinflusst durch die Einführung der elektronischen Akte und die weitere Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs sowie die damit verbundenen Überlegungen zur weitergehenden Strukturierung des Zivilprozesses.

Zu den Autoren
Die neuen Herausgeber Dr. Monika Anders und Dr. Burkhard Gehle, die als Autoren des Standardwerks »Das Assessor­examen im Zivilrecht« bekannt sind, und weitere acht Autorinnen und Autoren aus der Richterschaft gewährleisten – neben Aktualität und Übersichtlichkeit – höchste Praxisnähe.

Mehr anzeigen >>


Zivilprozessordnung: ZPO Baumbach - ab Oktober 2018

169,00inkl. MwSt.

Baumbach / Lauterbach / Hartmann / Anders / Gehle

 

mit GVG und anderen Nebengesetzen

 

79. Auflage. 2021. Buch. XX, 3053 S. Hardcover (In Leinen).

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-75500-2


Von Ablehnungsgesuch bis Zustellung: Die ganze ZPO in einem Band.
Der Standardkommentar
zur ZPO erscheint jährlich neu und unterrichtet unvergleichlich aktuell und stets zuverlässig über das geltende Recht. Die einheitliche Systematik der Erläuterungen und die zahlreichen ABC-Reihen führen rasch zur gesuchten Auskunft.
Die 79. Auflage
umfasst neben der umfangreichen neuen Rechtsprechung und Literatur insbesondere die Einarbeitung des Gesetzes zur Änderung datenschutzrechtlicher Bestimmungen und des Gesetzes zur Regelung der Wertgrenze für die Nichtzulassungsbeschwerde mit den Auswirkungen auf die ZPO und GVG sowie deren Einführungsgesetze. 
Prägend für das Jahr 2020 sind auch zahlreiche Gesetze zur Bekämpfung oder Eindämmung der COVID-19-Epidemie, die zwar keine direkten ZPO-Änderungen beinhalten, aber für die Rechtsanwendung der ZPO besondere Bedeutung haben. Alle gesetzlichen Änderungen werden auch beeinflusst durch die Einführung der elektronischen Akte und die weitere Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs sowie die damit verbundenen Überlegungen zur weitergehenden Strukturierung des Zivilprozesses.

Zu den Autoren
Die neuen Herausgeber Dr. Monika Anders und Dr. Burkhard Gehle, die als Autoren des Standardwerks »Das Assessor­examen im Zivilrecht« bekannt sind, und weitere acht Autorinnen und Autoren aus der Richterschaft gewährleisten – neben Aktualität und Übersichtlichkeit – höchste Praxisnähe.

Mehr anzeigen >>


169,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Zivilprozessordnung: ZPO Zöller

33., neu bearbeitete Auflage. 2020. Lexikonformat. 3229 S.

Verlag Dr. Otto Schmidt. ISBN 978-3-504-47025-8

 

Der Zöller in der 33. Auflage – erneut ein Muss für jeden Prozessualisten!

„Überlegenheit erfordert stetige Verbesserung“ - getreu diesem Motto hat auch die 33. Auflage des Zöller viel Neues zu bieten:

  • Erstkommentierung der §§ 606-614 ZPO, § 32c ZPO zur Musterfeststellungsklage
  • Eine grundlegende Neubearbeitung der §§ 114-127 ZPO / §§ 76-78 FamFG zur PKH / VKH nach Bearbeiterwechsel
  • Umfangreiche Überarbeitungen und Modernisierungen der §§ 41-49 ZPO, § 227 ZPO, § 319 ZPO, §§ 415-444 ZPO und der §§ 1-22a FamFG
  • Stärkere Betonung der zunehmenden Nutzung des elektronischen Rechtsverkehrs in allen einschlägigen Kommentierungen

Topaktueller Gesetzesstand- dazu eine Vielzahl von Gesetzesänderungen (bereits verabschiedete und im Gesetzgebungsverfahren befindliche). Traditionell wird beim Zöller bis zur Drucklegung an der Aktualisierung gefeilt, so dass eine wirkliche Top-Aktualität sichergestellt ist:
  • Entfristung der Wertgrenze für Nichtzulassungsbeschwerde
    • § 544 ZPO, § 26 EGZPO
  • Ausbau der Spezialisierung bei den Gerichten sowie Effizienzsteigerung im Zivilprozess
    • §§ 13a, 72a, 119a GVG
    • § 44 ZPO, § 67 ZPO, § 278 ZPO, §§ 128, 320, 321, 718 ZPO, § 697 ZPO, § 174 ZPO
  • Pfändungsfreigrenzen-Bekanntmachung
  • 1. und 2. PKH-Bekanntmachung
  • Weitere Anpassung datenschutzrechtlicher Bestimmungen an die DSGVO
    • §§ 755, 802d, 802k, 802l, 850k, 882f, 882g, 882h, 882i, 947 ZPO
    • §§ 13, 14, 18-21, 21a, 22 EGGVG
  • Ausweitung der Auskunftsrechte der Gerichtsvollzieher
    • §§ 755, 802l, 802m ZPO
  • Elektronischer Identitätsnachweis für EU-Bürger
    • §§ 130c, 702, 814 ZPO
    • § 14a FamFG
  • Beweis der Echtheit ausländischer öffentlicher Urkunden nach der EU-Apostillenverordnung
    • Neu §§ 1118-1120 ZPO
  • Fixierungen im Rahmen von Freiheitsentziehungen
    • §§ 70, 104, 151 FamFG
    • §§ 22c, 22d GVG
  • Pfändungsschutzkonto-Fortentwicklungsgesetz (Ausblick)

Hunderte von neuen Entscheidungen – wurden auch in der 33. Auflage in den Zöller eingearbeitet. An vielen Stellen mit übersichtlichen ABCs nach sachverhaltsbezogenen Stichwörtern, u.a. zu den Themen „Streitwert“, „Gerichtsstand“, „Prozesskosten“, „Prozesskostenhilfe“, „Wiedereinsetzung“, „Vollstreckungsabwehrklage“, „Pfändung“, „Einstweilige Verfügung“. Immer in Bewegung - ständige Ausrichtung auf aktuelle Entwicklungen. Jede Auflage wird genutzt, um Ballast abzuwerfen und aktuelle praxisrelevante Themen in den Mittelpunkt zu stellen. Dazu Verbesserung der Nutzbarkeit durch sichtbare Gliederungsebenen, Reduzierung der Abkürzungen, Auflösung der aaO-Verweise, und, und, und.

Unschlagbares Autorenteam - Bewältigt hat diese erneut große Flut an Änderungen ein aufeinander abgestimmter Autorenkreis, der eine sorgfältige, zuverlässige und praxisorientierte Kommentierung garantiert, mit Akribie und Engagement zu Werke geht und keine Wünsche offen lässt.

Mehr anzeigen >>


Zivilprozessordnung: ZPO Zöller

169,00inkl. MwSt.

33., neu bearbeitete Auflage. 2020. Lexikonformat. 3229 S.

Verlag Dr. Otto Schmidt. ISBN 978-3-504-47025-8

 

Der Zöller in der 33. Auflage – erneut ein Muss für jeden Prozessualisten!

„Überlegenheit erfordert stetige Verbesserung“ - getreu diesem Motto hat auch die 33. Auflage des Zöller viel Neues zu bieten:

  • Erstkommentierung der §§ 606-614 ZPO, § 32c ZPO zur Musterfeststellungsklage
  • Eine grundlegende Neubearbeitung der §§ 114-127 ZPO / §§ 76-78 FamFG zur PKH / VKH nach Bearbeiterwechsel
  • Umfangreiche Überarbeitungen und Modernisierungen der §§ 41-49 ZPO, § 227 ZPO, § 319 ZPO, §§ 415-444 ZPO und der §§ 1-22a FamFG
  • Stärkere Betonung der zunehmenden Nutzung des elektronischen Rechtsverkehrs in allen einschlägigen Kommentierungen

Topaktueller Gesetzesstand- dazu eine Vielzahl von Gesetzesänderungen (bereits verabschiedete und im Gesetzgebungsverfahren befindliche). Traditionell wird beim Zöller bis zur Drucklegung an der Aktualisierung gefeilt, so dass eine wirkliche Top-Aktualität sichergestellt ist:
  • Entfristung der Wertgrenze für Nichtzulassungsbeschwerde
    • § 544 ZPO, § 26 EGZPO
  • Ausbau der Spezialisierung bei den Gerichten sowie Effizienzsteigerung im Zivilprozess
    • §§ 13a, 72a, 119a GVG
    • § 44 ZPO, § 67 ZPO, § 278 ZPO, §§ 128, 320, 321, 718 ZPO, § 697 ZPO, § 174 ZPO
  • Pfändungsfreigrenzen-Bekanntmachung
  • 1. und 2. PKH-Bekanntmachung
  • Weitere Anpassung datenschutzrechtlicher Bestimmungen an die DSGVO
    • §§ 755, 802d, 802k, 802l, 850k, 882f, 882g, 882h, 882i, 947 ZPO
    • §§ 13, 14, 18-21, 21a, 22 EGGVG
  • Ausweitung der Auskunftsrechte der Gerichtsvollzieher
    • §§ 755, 802l, 802m ZPO
  • Elektronischer Identitätsnachweis für EU-Bürger
    • §§ 130c, 702, 814 ZPO
    • § 14a FamFG
  • Beweis der Echtheit ausländischer öffentlicher Urkunden nach der EU-Apostillenverordnung
    • Neu §§ 1118-1120 ZPO
  • Fixierungen im Rahmen von Freiheitsentziehungen
    • §§ 70, 104, 151 FamFG
    • §§ 22c, 22d GVG
  • Pfändungsschutzkonto-Fortentwicklungsgesetz (Ausblick)

Hunderte von neuen Entscheidungen – wurden auch in der 33. Auflage in den Zöller eingearbeitet. An vielen Stellen mit übersichtlichen ABCs nach sachverhaltsbezogenen Stichwörtern, u.a. zu den Themen „Streitwert“, „Gerichtsstand“, „Prozesskosten“, „Prozesskostenhilfe“, „Wiedereinsetzung“, „Vollstreckungsabwehrklage“, „Pfändung“, „Einstweilige Verfügung“. Immer in Bewegung - ständige Ausrichtung auf aktuelle Entwicklungen. Jede Auflage wird genutzt, um Ballast abzuwerfen und aktuelle praxisrelevante Themen in den Mittelpunkt zu stellen. Dazu Verbesserung der Nutzbarkeit durch sichtbare Gliederungsebenen, Reduzierung der Abkürzungen, Auflösung der aaO-Verweise, und, und, und.

Unschlagbares Autorenteam - Bewältigt hat diese erneut große Flut an Änderungen ein aufeinander abgestimmter Autorenkreis, der eine sorgfältige, zuverlässige und praxisorientierte Kommentierung garantiert, mit Akribie und Engagement zu Werke geht und keine Wünsche offen lässt.


Mehr anzeigen >>


65,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Zivilprozessordnung: ZPO Thomas / Putzo

Erscheint vsl. April 2021

 

FamFG Verfahren in Familiensachen, EGZPO, GVG, EGGVG, EU-Zivilverfahrensrecht

 

42. Auflage. 2021. Buch. Rund 2750 S. Hardcover (In Leinen)

Bund-Verlag. ISBN 978-3-406-76844-6

 

Zum Werk
Dieses erfolgreiche Standardwerk informiert seit nunmehr über 50 Jahren schnell und zuverlässig in allen zivilprozessualen und verfahrensrechtlichen Fragen. Der in Ausbildung und Praxis bewährte absatzstärkste ZPO-Kommentar beschränkt sich auf das Wesentliche, ist dabei aber wissenschaftlich genau.
Der Thomas/Putzo

  • verschafft den Überblick auch bei ständig wachsender Stoffmenge,
  • ist durch seine klare Systematik übersichtlich und zudem prägnant,
  • zeigt die Zusammenhänge auf,
  • hilft durch zahlreiche Tenorierungsvorschläge und umfassende aktuelle Hinweise auf die Rechtsprechung und das Schrifttum,
  • ermöglicht den zeitsparenden Umgang mit der ZPO, den einschlägigen Vorschriften des FamFG und des europäischen Zivilverfahrensrechts.

Mit dem Thomas/Putzo arbeiten:

  • Praktiker, die ihn für den täglichen Umgang mit der ZPO, dem FamFG und ihren internationalen Bezügen benötigen,
  • Referendare, die sich zweckmäßig auf die Übungsklausuren und die Zweite Juristische Staatsprüfung vorbereiten und
  • Studierende, die eine kompetente Kommentierung für juristische Hausarbeiten brauchen


Vorteile auf einen Blick

  • enthält alles, was der Zivilrichter und der Familienrichter sowie der einschlägig tätige Rechtsanwalt an Verfahrensrecht braucht
  • der Jahreskommentar stets mit höchster Aktualität
  • zugelassenes Hilfsmittel in der Zweiten Juristischen Staatsprüfung mit systematischer Kommentierung


Zur Neuauflage
Die 42. Auflage berücksichtigt

  • das Gesetz zur Umsetzung der Entscheidungen des BVerfG zum Ausschluss der Stiefkindadoption in nichtehelichen Familien (§ 187 Abs. 4 FamFG)
  • das Gesetz zur Änderung des EG-Verbraucherschutzdurchführungsgesetzes (§ 95 Abs. 2 Nr. 1 GVG)
  • die Auswirkungen der WEG-Novelle
  • die Verlängerung des KapMuG, was in § 32 b und § 118 GVG zu berücksichtigen ist
  • Änderungen durch das Kostenrechtsänderungsgesetz 2021 und das Pfändungssschutzkonto-Fortentwicklungsgesetzdie Prozesskostenhilfebekanntmachung 2021
  • die Auswirkungen der Corona-Pandemie für das Zivilverfahrensrecht


Zielgruppe
Für Richter, Rechtsanwälte, Referendare, Studierende, Rechtspfleger.

 

Mehr anzeigen >>


Zivilprozessordnung: ZPO Thomas / Putzo

65,00inkl. MwSt.

Erscheint vsl. April 2021

 

FamFG Verfahren in Familiensachen, EGZPO, GVG, EGGVG, EU-Zivilverfahrensrecht

 

42. Auflage. 2021. Buch. Rund 2750 S. Hardcover (In Leinen)

Bund-Verlag. ISBN 978-3-406-76844-6

 

Zum Werk
Dieses erfolgreiche Standardwerk informiert seit nunmehr über 50 Jahren schnell und zuverlässig in allen zivilprozessualen und verfahrensrechtlichen Fragen. Der in Ausbildung und Praxis bewährte absatzstärkste ZPO-Kommentar beschränkt sich auf das Wesentliche, ist dabei aber wissenschaftlich genau.
Der Thomas/Putzo

  • verschafft den Überblick auch bei ständig wachsender Stoffmenge,
  • ist durch seine klare Systematik übersichtlich und zudem prägnant,
  • zeigt die Zusammenhänge auf,
  • hilft durch zahlreiche Tenorierungsvorschläge und umfassende aktuelle Hinweise auf die Rechtsprechung und das Schrifttum,
  • ermöglicht den zeitsparenden Umgang mit der ZPO, den einschlägigen Vorschriften des FamFG und des europäischen Zivilverfahrensrechts.

Mit dem Thomas/Putzo arbeiten:

  • Praktiker, die ihn für den täglichen Umgang mit der ZPO, dem FamFG und ihren internationalen Bezügen benötigen,
  • Referendare, die sich zweckmäßig auf die Übungsklausuren und die Zweite Juristische Staatsprüfung vorbereiten und
  • Studierende, die eine kompetente Kommentierung für juristische Hausarbeiten brauchen


Vorteile auf einen Blick

  • enthält alles, was der Zivilrichter und der Familienrichter sowie der einschlägig tätige Rechtsanwalt an Verfahrensrecht braucht
  • der Jahreskommentar stets mit höchster Aktualität
  • zugelassenes Hilfsmittel in der Zweiten Juristischen Staatsprüfung mit systematischer Kommentierung


Zur Neuauflage
Die 42. Auflage berücksichtigt

  • das Gesetz zur Umsetzung der Entscheidungen des BVerfG zum Ausschluss der Stiefkindadoption in nichtehelichen Familien (§ 187 Abs. 4 FamFG)
  • das Gesetz zur Änderung des EG-Verbraucherschutzdurchführungsgesetzes (§ 95 Abs. 2 Nr. 1 GVG)
  • die Auswirkungen der WEG-Novelle
  • die Verlängerung des KapMuG, was in § 32 b und § 118 GVG zu berücksichtigen ist
  • Änderungen durch das Kostenrechtsänderungsgesetz 2021 und das Pfändungssschutzkonto-Fortentwicklungsgesetzdie Prozesskostenhilfebekanntmachung 2021
  • die Auswirkungen der Corona-Pandemie für das Zivilverfahrensrecht


Zielgruppe
Für Richter, Rechtsanwälte, Referendare, Studierende, Rechtspfleger.

 


Mehr anzeigen >>


169,00
ca Preis / inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Zivilprozessordnung: ZPO Musielak / Voit

Erscheint vsl. März 2021

mit Gerichtsverfassungsgesetz
Kommentar 

 

Buch. Hardcover (In Leinen)

18. Auflage. 2021. Buch.

XXXIV, 3065 S. Hardcover (In Leinen)

Vahlen. ISBN 978-3-8006-6433-7

 

Dirigiert erfolgreich durch die Zivilprozessordnung.

Vorteile auf einen Blick
  • wertet die ganze Bandbreite der Recht­sprechung aus, auch der Instanzgerichte
  • vermittelt praxisgerecht die Berechnung der Gerichtskosten und der Anwaltsgebühren
  • erläutert eingehend Zustellungsrecht, Zwangsvollstreckung und Europäisches Zivilprozessrecht
  • sorgsam ausgewähltes Autorenteam aus Richter*innen, Rechtsanwält*innen und Professor*innen garantiert einen praxis­nahen Großkommentar jährlich aktuell

Der Musielak/Voit
bietet ebenso praxisgerechte wie wissenschaftlich fundierte Antworten zur Zivilprozessordnung. Seine besondere Klasse beweist das Werk vor allem in herausfordernden Situationen, wo es stets mit praxistauglichen Lösungen aufwartet.

Die Neuauflage
bringt den Kommentar auf den Rechtsstand 1.1.2021. Berücksichtigt sind insbesondere: 
  • das Gesetz zur Verbesserung des Verbraucherschutzes im Inkassorecht
  • das Sanierungs- und InsolvenzrechtsfortentwicklungsG 
  • aktuelle Rechtsprechung aller Instanzen.

Mehr anzeigen >>


Zivilprozessordnung: ZPO Musielak / Voit

169,00ca Preis / inkl. MwSt.
Erscheint vsl. März 2021

mit Gerichtsverfassungsgesetz
Kommentar 

 

Buch. Hardcover (In Leinen)

18. Auflage. 2021. Buch.

XXXIV, 3065 S. Hardcover (In Leinen)

Vahlen. ISBN 978-3-8006-6433-7

 

Dirigiert erfolgreich durch die Zivilprozessordnung.

Vorteile auf einen Blick
  • wertet die ganze Bandbreite der Recht­sprechung aus, auch der Instanzgerichte
  • vermittelt praxisgerecht die Berechnung der Gerichtskosten und der Anwaltsgebühren
  • erläutert eingehend Zustellungsrecht, Zwangsvollstreckung und Europäisches Zivilprozessrecht
  • sorgsam ausgewähltes Autorenteam aus Richter*innen, Rechtsanwält*innen und Professor*innen garantiert einen praxis­nahen Großkommentar jährlich aktuell

Der Musielak/Voit
bietet ebenso praxisgerechte wie wissenschaftlich fundierte Antworten zur Zivilprozessordnung. Seine besondere Klasse beweist das Werk vor allem in herausfordernden Situationen, wo es stets mit praxistauglichen Lösungen aufwartet.

Die Neuauflage
bringt den Kommentar auf den Rechtsstand 1.1.2021. Berücksichtigt sind insbesondere: 
  • das Gesetz zur Verbesserung des Verbraucherschutzes im Inkassorecht
  • das Sanierungs- und InsolvenzrechtsfortentwicklungsG 
  • aktuelle Rechtsprechung aller Instanzen.

Mehr anzeigen >>


Kontakt

A. Freyschmidt's Buchhandlung

Friedrich-Ebert-Straße 130

34119 Kassel, Deutschland


Tel.: 0561 76603712
Fax: 0561 7396828

E-Mail: info@freyschmidts.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freyschmidts Buchhandlung, Kassel